Wie oft sollte man Auto waschen?
Wie oft sollte man Auto waschen?
5 / 3 Bewertung(en)

Laut Statistik hat jeder siebte Mensch auf der Welt ein Privatauto. Im Ganzen kann die Zahl der Autos in nächsten 20 Jahren bis 2 Milliarden Fahrzeuge wachsen. Das Verkehrsmittel wird immer noch nützlicher für moderne Leute als früher.

Der Privatwagen ist kein einfacher und billiger Kauf, deshalb versuchen die Autobesitzer, um ihre Verkehrsmittel sehr fleißig zu sorgen. Wo sollte man den Wagen aufbewahren? Welches Öl sollte man verwenden? Wie oft ist das Auto-Waschen zu verwirklichen? Die Fahrer streben danach, um Anwendungsdauer des Autos länger und effektiver zu machen.

Wie oft Auto waschen

Das Waschen des Verkehrsmittels ist die notwendige Bedingung für seine „Gesundheit“. Wenn man das Fahrzeug oft nutzt, wird es aktiv mit Dreck, Staub, toten Insekten sowie Vogelkot bedeckt. So ist vor Augen kein angenehmes Bild, wenn man das Auto regelmäßig dreckig lässt.

Bei Sorge um Verkehrsmittel sollte man die bestimmten Anforderungen erfüllen. Diese beziehen sich auf den Platz und Häufigkeit der Wäsche sowie auf die Waschmittel. Viel hängt auch von dem Auto-Alter und Lackierung-Art sowie von der Saison ab, wenn man das Fahrzeug wäscht.

Wie wäscht man das Auto in warmen Saisons?

Niemand kann vielleicht sagen, wie oft man das Verkehrsmittel waschen muss. Aber im Regelfall hängt die Häufigkeit der Wäsche von der Häufigkeit des Benutzens des Fahrzeugs ab. Die Wetterbedingungen sollte man unbedingt dabei beachten.

Wie wäscht man das Auto in warmen Saisons

Im Beginn des Frühlings sollte der Autobesitzer eine große Wäsche organisieren, um die Spuren des Winters – Salz und Splitt – zu beseitigen. Man kann es in einer speziellen Autowaschanlage verwirklichen.

Im warmen Frühling darf und soll man oft den Wagen reinigen, weil es solche unangenehme Dreck-Typen gibt:

  • tote Insekten;
  • Blütenstaub;
  • Spuren nach Frühling-Regen;
  • Vogelkot.

Besonders aufmerksam sollte man beim Waschen der Windschutzscheibe sein. Es ist wichtig, diesen Autozubehör mit einer großen Menge des Wassers reinigen. Nur dann kann man Scheibenwischer verwenden. Ansonstens wird der Dreck über die ganze Scheibe verschmiert.

Im Sommer sollte man häufig den Personalwagen reinigen. Der Dreck kann sehr schnell unter der heißen Sonne trocknen. In dieser Saison gibt es zwei Hauptprobleme – Vogelkot und Insektenreste. Diese können die Spuren im Lack lassen, die nie entfernt werden können. Aber es bedeutet nicht, dass man jeden Tag das Fahrzeug reinigen muss. Es kann auch das Auto beeinträchtigen. Die Lack-Bedeckung wird durch Wasser und Waschmittel geschädigt.

Die Lack-Bedeckung wird durch Wasser und Waschmittel geschädigt

Noch ein Tipp: Je früher und häufiger man die Verschmutzung entfernt, desto leichter sind die nächsten Wäschen. Man sollte nicht nur um die Ästhetik sorgen, sondern auch um die Lackierung des Fahrzeugs.

Im Herbst kann man nicht sehr oft das Fahrzeug reinigen. Es regnet in dieser Jahreszeit oft. Aus diesem Grund darf man das Obergestell des Autos mit trockenem Tuch oft putzen. Dabei vermeidet man die Schlieren auf Obergestell und Streifen auf Glasscheiben.

Wie sorgt man um das Auto im Winter?

Diese Jahreszeit ist die schwierigste Periode für Autobesitzer. Profis empfehlen, das Fahrzeug nicht mehr als einmal pro Woche zu reinigen. Wenn man es richtig wäscht und dabei nur hochwertige Waschmittel verwendet, kann das Waschen keinen Schaden anrichten.

Wie sorgt man um das Auto im Winter

Einerseits sind die Straßen im Winter mit speziellen Reagenzien gegen Eisglätte aufgestreut, die sich positiv auf alle Autoteile nicht auswirken. Es ist besser, sie abzuwaschen. Andererseits beim häufigen Waschen gelangt Feuchtigkeit an schwer zugängliche Stellen im Fahrzeug. In der Kälte verwandelt sich das Wasser in Eis, das dann langsam schmilzt und den Zustand des Obergestells negativ beeinflusst. Es gibt einige Tipps, die helfen, das Verkehrsmittel im Winter sauber und in Sicherheit zu halten:

  • Wenn das Fahrzeug in einer warmen, trockenen Garage aufbewahrt wird, sollte der Besitzer es selten abwischen. Dabei hat man weniger Feuchtigkeit auf Obergestell und damit – weniger Auftauen und Gefrieren.
  • Bei Schneefällen und Schneestürmen ist die Wäsche des Autos unerwünscht.
  • Das Reinigen ist draußen bei Minusgraden verboten. Das Wasser friert. Es gibt keine Zeit für Ablassen. Dabei kann es zu Rissen an Schutzscheiben, Scheinwerfern oder sogar einem Kühler führen.
  • Es ist wichtig, das Fahrzeug vor aber nicht nach der Fahrt abzuwischen. Ansonstens können die Türdichtungen und andere selten verwendete Teile des Autos gefriert werden.

Wenn der Besitzer nach der Wäsche ein spezielles Wachs auf Obergestell aufträgt, erlaubt es das Fahrzeug seltener zu reinigen. Diese Schutzschicht stützt den Wagen gegen Schmutz und Feuchtigkeit, die sehr oft auf die Beschichtung gelangen. Dieses Wachs-Mittel ist sowohl im Sommer als auch im Winter nützlich.

Bei der Wäsche benutzt man Schwamm, Lappen oder Bürste. Diese verwendet man für unterschiedliche Details des Fahrzeuges. Mit Schwamm kann man Ränder und Autoreifen-Decken reinigen. Wenn man die Karosserie mit einem Schaumschwamm abwischt, kann man kleine Kratzer dabei hinterlassen. Das Schaumgummi sowie Lappen können kleine Steine und Sand aufnehmen, die die Farbschicht beim Reiben zerkratzen. Aber eine Bürste mit einer weichen und langen Borste reicht perfekt aus.

Muss der Automotor auch sauber sein?

Alle Autobesitzer widmen eine große Beachtung der Sauberkeit der Karosserie und des Innenraums im Wagen. Aber müssen der Auto-Motor und andere wichtigen Details, die nicht sichtbar sind, gereinigt werden?

Ein stark verschmutzter Motor kann schnell außer Betrieb kommen. In diesem Fall wird es kompliziert, den Verlust von Flüssigkeit oder Öl zu bemerken. Dementsprechend bemerkt man rechtzeitig auch keine Probleme mit Motor und anderen inneren Details.

Muss der Automotor auch sauber sein

Noch einige Gründe, warum man den Motor eines Fahrzeuges reinigen muss:

  • Der schmutzige Motor erwärmt sich schneller, da der Schmutz natürliche Kühlung des Blocks und des Zylinderkopfs verhindert. Die Überhitzung des Motors verursacht die inkorrekte Arbeit der Kolbengruppe. Dabei steigt der Benzinverbrauch und nimmt die Motorleistung ab.
  • Unter einer Schmutzschicht rosten Metall und besonders Kontakte und Anschlüsse schneller.
  • Vor Besuch des Autoservices sollte man den Wagen unbedingt waschen, da die Automechaniker kein Spaß haben, diesen Mechanismus vor Diagnostik des Motors zu reinigen.

Das Auto ist ein Familienmitglied und ein Partner, deswegen muss es immer sauber und für jede Fahrt bereit sein. Die Sorge um das Fahrzeug ist eine obligatorische Pflicht jedes Autofahrers.


Hallo zusammen! Ich heiße Paul Meyer Automechaniker. In diesem Blog gebe ich Ratschläge zur Autopflege. Ich würde mich über Ihre Kommentare freuen.

Ähnliche Beiträge

Was ist ein Katalysator?

Was ist ein Katalysator?

Vielleicht können alle Naturschützer damit einverstanden sein, dass der Katalysator im Auto ein wichtiges Detail ist. Die unverbrannten Kohlenwasserstoffen, die bei Arbeit des Automotors erscheinen, sind für alle Lebenswesen sehr giftig. Und die Hauptaufgabe dieses Geräts liegt darin, um diese schädlichen Stoffe zu neutralisieren. Die EU-Kommission hat die Grenzwerte für Höchstmengen der giftigen Stoffe festgelegt.…

Was ist ein Hybrid-Auto?

Was ist ein Hybrid-Auto

Mit der Entwicklung des technischen Fortschritts und des Maschinenbaus versucht die Menschheit, den ökologischen Schaden zu minimieren. Laut Statistik fährt jeder zweite Mensch auf der Welt das Auto. Fast alle Verkehrsmittel sind mit einem Verbrennungsmotor ausgestattet. Beim Betrieb dieses Motors wird Kohlendioxid freigesetzt, was für Menschen und Umwelt schädlich ist. Heutzutage neben dem Elektromobil existiert…

Was muss man im Auto haben?

Was muss man im Auto haben?

Fast alle Automobilisten sind einer Meinung, dass das Auto ein Haus mit 4 Rädern ist. Der gegenwärtige Mensch verbringt die Lebenshälfte am Steuer und liebt das Auto als einen echten Freund. Kein Wunder, dass solche Verkehrsmittel perfekt equipiert sind. Aber womit? Man meint keine super-modernen Radreifen oder hochleistungsfähigen Motor in diesem Fall. Es gibt einige…

Wer hat das Auto erfunden?

Wer hat das Auto erfunden?

Das Auto ist eine der berühmtesten und wesentlichsten Erfindungen der Menschheit. Die Geschichte der Erfindung ist lang und widerspruchsvoll. Bis jetzt führt man die Diskussion, wer nämlich als erster Erfinder des Autos genannt werden kann. Die größten Wissenschaftler und Mechaniker versuchten seit 15. Jahrhundert ein Fahrmittel auszuarbeiten und zu konstruieren. Im Vergleich zu den modernen…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.